Aktuelles

20.05.2016
Schleswig-Holstein

Neuer DOG-Landesverband Schleswig-Holstein gegründet

06.04.2016
Berlin

Spitzensport zum Anfassen: Berliner DOG-Mitglieder wagten sich aufs Eis und sammelten...

28.03.2016
Berlin

42. Drumbo Cup: Möwensee-Grundschule und Grundschule am Traveplatz für faires Verhalten...

14.02.2016
Cottbus

DOG würdigt verdiente Trainer und Radsportpräsidenten

14.02.2016
Frankfurt / Rhein-Main

DOG Frankfurt/Rhein-Main mit neuem Vorsitzenden

weitere News...

Jung, sportlich, FAIR

Die Gewinner für "Jung, sportlich, FAIR" 2013 stehen fest!

September 2013 – Die Deutsche Olympische Gesellschaft ist ein Förderverein, der sich für die Verbreitung des Olympischen Gedankens in Sport und Gesellschaft einsetzt und in der deutschen Sportlandschaft federführend für die Einhaltung und Verbreitung des Fair Play-Gedankens im Sport und in der Bevölkerung eintritt. Durch die Initiative „Jung, sportlich, FAIR“ soll bei jungen Athletinnen und Athleten das Bewusstsein für Fair Play gefördert werden.

Kinder und Jugendliche sollen frühzeitig darauf hingewiesen werden, dass faire Gästen und korrektes Verhalten im Sport wichtiger sind als der eigne Erfolg. Nach der guten Resonanz im letzten Jahr soll mit der zweiten Edition des Fair Play Preises „Jung, sportlich, FAIR“ auch in diesem Jahr wieder jugendliche Projekte und faire Gästen im Sport ausgezeichnet werden. Die Deutsche Olympische Gesellschaft möchte hiermit gerade bei dem Nachwuchs, sei es im Leistungs- oder Breitensport, ein nachhaltiges Bewusstsein für faires Verhalten schaffen.

Bis zum 31. August 2013 konnten sich die Sportlerinnen und Sportler oder Mannschaften im Alter von 13 bis 18 Jahren für den Preis „Jung, sportlich, FAIR“ bewerben. Zahlreiche tolle Bewerbungen haben die Bundesgeschäftsstelle der Deutschen Olympischen Gesellschaft erreicht, so dass eine Auswahl nicht leicht fiel. Dennoch freut sich die Deutsche Olympische Gesellschaft die Gewinner für 2013 bekannt zu geben. 

Gewinner der Ausschreibung "Jung, sportlich, FAIR" 2013:

1.      RBG Dortmund 51

2.      LG Osnabrück Leichtathletik

3.      Judo-Sportverein Speyer e.V.

Der RBG Dortmund 51 überzeugte im vollem Umfang mit ihrem Projekt "SPOMI". Die Sportveranstaltung richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung. Mehr Informationen zum Projekt auf der Homepage unter www.rbg-dortmund51.de.

 Folgende Preise warten auf die Gewinner:

1.      Platz: Finanzielle Förderung in Höhe von 500 Euro

2.      Platz: Finanzielle Förderung in Höhe von 300 Euro

3.      Platz: Finanzielle Förderung in Höhe von 200 Euro