Aktuelles

17.12.2018
Tübingen

Verschenkte Siegermedaille bringt Fairplay-Preis

17.12.2018
Baden-Württemberg

Frank Stäbler mit der DOG-Leistungsplakette ausgezeichnet

20.11.2018
Berlin

Gesprächsrunde „Olympia hautnah“: Sport muss sich stärker öffnen und vernetzen

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

12.11.2018
Düren

Vorstand der DOG – Zweigstelle KREIS Düren einstimmig wiedergewählt

weitere News...

Planung 2009

Daniel M. Barbist, Felix Böschen, Felix Odebrett, Marina Daub, Dennis Buttler, Sophia Hubert-Reh und Oliver Buttler (v.l.n.r.) bilden den neuen Bundesjugendausschuss. Heike Brock, Jochen Schweizer und Zchichao Sun fehlen.

Ein arbeits- und ertragreiches Wochenende liegt hinter dem Bundesjugendausschuss (BJA) der DOG. In Regensburg trafen sich Ende Januar junge Olympiabegeisterte zur Arbeitstagung „Außendarstellung Fair Play“ und planten zudem gemeinsam die Aktivitäten des Jahres 2009.

In zwei verschiedenen Workshops beschäftigten sich die Anwesenden mit den anstehenden Projekten „Internationales Deutsches Turnfest“ und „Studienfahrt Griechenland 2009“. Für das große Sportevent des Deutschen Turnerbundes in Frankfurt/Main vom 30.05. - 05.06.2009, bei dem ca. 200.000 Sportler erwartet werden, wird das Team der DOG-Jugend mit zahlreichen Aktionen zum Thema Fair Play vertreten sein.

Vorerst findet vom 25.-28.04.2009 die Erfurter Kinder- und Jugendmesse „KinderKult“ in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Thüringen statt. Marina Daub und Verena Hambauer werden den mehr als 10.000 erwarteten Kindern einen abwechslungsreichen Parcours bieten, mit Hilfe dessen die Hobbysportler ihre grundmotorischen Fähigkeiten testen können.

„Auf all unseren zukünftigen Veranstaltungen soll das Thema Fair Play im Vordergrund stehen und einen roten Faden unserer Arbeit bilden“, sagte Oliver Buttler, Vorsitzender der DOG-Jugend. Während der Olympischen Spiele in Peking im vergangenen August hatte die DOG-Jugend ein erfolgreiches Fair Play Camp angeboten, insgesamt nahmen 35 Sportler und ehrenamtlich Engagierte daran teil. Mehr als 27.000 Fair Play Tattoos sind von den Fair Play Botschaftern in Chinas Hauptstadt verteilt worden. „Daran haben wir gesehen, wie aktuell das Thema ist und dass die Menschen bereit sind, darüber nachzudenken, es anzunehmen und zu leben“, erklärte Dennis Buttler, 1. Stellvertreter des Bundesjugendausschusses.

Neben der Arbeit nahmen sich die jungen Menschen auch Zeit, die historisch bedeutsame Stadt Regensburg kennen zu lernen. Im Rahmen einer Stadtführung erfuhren sie alles über die Historie der schönen Stadt, die italienischen Einflüsse und die wichtigsten kulturellen Denkmäler, zu denen neben dem Regensburger Dom die weltberühmte Steinerne Brücke, die von 1135 bis 1146 erbaut wurde, und der Prager Karlsbrücke zählen. Nicht fehlen durfte ein Besuch des Alten Rathauses mit dem Reichssaal, Sitz des Immerwährenden Reichstages.

 Die Arbeitstagung wurde gleichzeitig genutzt, um einige personelle Änderungen vorzunehmen. André Stelzner trat aus beruflichen Gründen und der Wohnsitzänderung nach China von seinem Amt als 2. Stellvertreter zurück, Marina Daub (Göttingen; Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit und Projekte) nimmt diese Stellvertreterposition nun ein. Dennis Buttler (Freising; 1. Stellv. mit Schwerpunkt Internationales/Mitglieder) sowie Daniel M. Barbist (Stuttgart; Schwerpunkt Studienfahrten) bleiben unverändert. Die vakanten Beisitzerpositionen konnten nun offiziell neu besetzt werden. So kann die Jugend Jochen Schweizer (Schwandorf; Schwerpunkt Marketing/Sponsoring), Heike Brock (Saarbrücken; Schwerpunkt Fahrten), Sophia Hubert-Reh (Prien; Schwerpunkt Schulen/Fair Play/Anti-Doping), Zchichao Sun (Heidelberg; Schwerpunkt Events), Felix Odebrett (Berlin; Schwerpunkt Fair Play/Anti Doping/Finanzen) und Felix Böschen (Bremen; Schwerpunkt Fahrten) willkommen heißen.