Aktuelles

11.07.2019
Bundes-Delegiertenversammlung

Einladung zur V. Delegiertenversammlung

01.07.2019
Berlin

degewo-Schülertriathlon 2019: Schule am Bienwaldring aus Berlin-Neukölln augezeichnet Die Deutsche...

27.05.2019
Berlin

Gesprächsreihe „Olympia hautnah“ zu Werten des Sports

23.05.2019
Cottbus / Spree-Neiße

Verabschiedung zum Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“

16.05.2019
Ausschreibung "Jung, sportlich, FAIR" 2019

Mit „Jung, sportlich, FAIR“ sollen auch 2019 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von...

weitere News...

Schirmherr der DOG holt Gold in Vancouver.

News vom 22.02.2010

Die Freude ist über jede Medaille und vor allem persönlichen Erfolg bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver groß. Dennoch hat sich die Deutsche Olympische Gesellschaft besonders für André Lange und seinen Anschieber Kevin Kuske gefreut. "André unterstützt uns bei der aktuellen Mitgliederwerbeaktion. Wir freuen uns sehr über den Gewinn seiner Goldmedaille im Zweierbob und drücken ihm und seinem Team für das Rennen am kommenden Samstag fest die Daumen!" sagt Präsident Harald Denecken.

Im letzten Rennen seiner glanzvollen Karriere mit dem Viererbob kann der viermalige Olympiasieger André Lange am Samstag im Whistler Sliding Centre erneut Geschichte schreiben. Nach seinen Siegen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin kann er als erster Pilot den olympischen Hattrick mit dem großen Schlitten schaffen.

Dabei hatten die Spiele mit einer großen Tragödie begonnen, der Tod von Nodar Kumaritaschwili hat alle Athleten zutiefst erschüttert; in Worte kaum zu fassen. Das Präsidium der Deutschen Olympischen Gesellschaft hat dem Georgischen Rodelverband und dem Nationalen Olympischen Komitee von Georgien sowie den Angehörigen mit einem persönlichen Schreiben ihr tiefstes Mitleid ausgesprochen.