Aktuelles

17.12.2018
Tübingen

Verschenkte Siegermedaille bringt Fairplay-Preis

17.12.2018
Baden-Württemberg

Frank Stäbler mit der DOG-Leistungsplakette ausgezeichnet

20.11.2018
Berlin

Gesprächsrunde „Olympia hautnah“: Sport muss sich stärker öffnen und vernetzen

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

12.11.2018
Düren

Vorstand der DOG – Zweigstelle KREIS Düren einstimmig wiedergewählt

weitere News...

Sportausschuss des Dt. Bundestages

News vom 25.03.2010

"Wir sind die einzige Mitgliederorganisation für die Olympische Idee und setzen uns aktiv für die Vermittlung des Olympischen Gedankens in Sport und Gesellschaft ein“, so lautete der Eingangssatz des Präsidenten der Deutschen Olympischen Gesellschaft Harald Denecken bei seinem Vortrag vor dem Sportausschuss des Deutschen Bundestages am vergangenen Mittwoch in Berlin.


Sportausschussvorsitzende Dagmar Freitag
mit Präsident Harald Denecken

Die Vorsitzende des Sportausschusses und Kuratoriumsmitglied der Deutschen Olympischen Gesellschaft, Dagmar Freitag, lud den ehemaligen Karlsruher Ersten Bürgermeister ein, die Deutsche Olympische Gesellschaft dem Sportausschuss vorzustellen. Dieser Einladung waren Harald Denecken und Geschäftsführerin Irene Sebens gerne gefolgt und nutzten die Gelegenheit, den anwesenden Politikern die Aufgaben und Ziele der Deutschen Olympischen Gesellschaft zu erläutern.


Erfreuliches konnte auch Steffi Jones (im Bild links) berichten. In ihrer Funktion als Präsidentin des Organisationskomitees für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 war die ehemalige Fußballnationalspielerin ebenfalls geladen und konnte den Anwesenden stolz berichten, dass bereits 220.000 Tickets der insgesamt 700.000 frei verfügbaren Tickets verkauft wurden.