Aktuelles

17.12.2018
Tübingen

Verschenkte Siegermedaille bringt Fairplay-Preis

17.12.2018
Baden-Württemberg

Frank Stäbler mit der DOG-Leistungsplakette ausgezeichnet

20.11.2018
Berlin

Gesprächsrunde „Olympia hautnah“: Sport muss sich stärker öffnen und vernetzen

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

12.11.2018
Düren

Vorstand der DOG – Zweigstelle KREIS Düren einstimmig wiedergewählt

weitere News...

Neuner erhielt Fair Play-Plakette

News vom 06.06.2010

Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner erhielt beim 2. ENTEGA-Team-Biathlon in Bürstadt die Fair Play-Plakette der Deutschen Olympischen Gesellschaft

Im Rahmen des 2. ENTEGA-Team-Biathlon in Bürstadt am 6. Juni 2010 erhielt Magdalena Neuner kurz vor ihrem Start mit Partner Tobias Angerer die Fair Play-Plakette der Deutschen Olympischen Gesellschaft.

Seit langem liefert der Sport vielfältige Beweise für die deutsche Frauenpower mit internationaler Ausstrahlung auf der Basis hoher Sympathiewerte. Und wenn solche Attribute dann noch mit sportlichen Wertevorstellungen und olympischen Tugenden in Verbindung zu bringen sind, bleibt eigentlich kaum etwas zu wünschen übrig“, eröffnete Präsident Denecken die Laudatio für Neuner.


Große Freude bei Magdalena Neuner: "Ich fühle mich
mit dieser Auszeichnung sehr geehrt!"

Die Deutsche Olympische Gesellschaft ehrte die 23-jährige Doppel-Olympiasiegerin am heutigen Tag mit der Fair Play-Plakette. Ausschlaggebend für diese Ehrung ist ihre Entscheidung zum Staffelverzicht bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver, mit dem sie ihrer Teamkollegin Martina Beck ebenfalls einen Olympischen Medaillenerfolg ermöglichte. Eine große Geste, die Teamgeist auf eindrucksvolle Art widerspiegelt und den Erfolg zum Gewinn der Bronzemedaille tatkräftig unterstützt hat.

Die Fair Play-Plakette vergibt die Deutsche Olympische Gesellschaft für beispielhafte Fairness im Sport. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Fair Play-Initiative des deutschen Sports, da mit Beispielen fairen Verhaltens dazu beigetragen wird, das Vertrauen in die Werte des Sports insbesondere bei Kindern und Jugendlichen zu erhalten und zu stärken. „Wenn ein Spitzensportler im vielleicht wichtigsten Wettkampf seines Lebens eine solche Entscheidung trifft, ist dies beispielhaft für den Nachwuchssport“, betont Denecken.

Die von tausenden Zuschauern bei sonnigsten Wetter gut besuchte Veranstaltung bot der Deutschen Olympischen Gesellschaft die Gelegenheit, für sich und ihre Aufgabe aktiv zu werben. Der Stand war stets gut besucht und viele nahmen am "Olympia-Quiz" teil.

Gewinner stehen fest

Folgende Gewinner können sich über je ein Fair Play-Paket inkl. einem "Leistung macht Spaß"-T-Shirt mit Originalunterschrift von Magdalena Neuner freuen:

1. Preis: Werner Ofenloch , Bürstadt

2. Preis: Julia Mack, Lorsch

3. Preis: Heike Fuchs, Wilnsdorf

Auf weitere Prominenz traf Präsident Harald Denecken beim Stand des Deutschen Skivereins (DSV). Dort lehrte die 12-fache Goldmedaillengewinnerin Verena Bentele Interessierten nach Gehör zu schießen. Die Biathletin gewann in diesem Jahr bei den Paralympischen Spielen in Vancouver fünf Goldmedaillen.


Goldemedaillengewinnerin Verena Bentele mit Präsident Harald Denecken.