Aktuelles

17.12.2018
Tübingen

Verschenkte Siegermedaille bringt Fairplay-Preis

17.12.2018
Baden-Württemberg

Frank Stäbler mit der DOG-Leistungsplakette ausgezeichnet

20.11.2018
Berlin

Gesprächsrunde „Olympia hautnah“: Sport muss sich stärker öffnen und vernetzen

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

12.11.2018
Düren

Vorstand der DOG – Zweigstelle KREIS Düren einstimmig wiedergewählt

weitere News...

Neue Kooperation der DOG

News vom 08.03.2011

Die Deutsche Olympische Gesellschaft geht neue Wege - Kooperation mit der Deutschen Schulsportstiftung.

In der Vermittlung der Olympischen Werte erhält die Deutsche Olympische Gesellschaft zukünftig tatkräftige Unterstützung. Die Deutsche Schulsportstiftung, die insbesondere durch die Veranstaltung des Bundeswettbewerbs der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA deutschlandweites Renommee erworben hat, wird Kooperationspartner der Deutschen Olympischen Gesellschaft.

Die Zusammenarbeit der beiden gemeinnützigen Sportorganisationen wird sich auch auf die Traditionszeitschrift OLYMPISCHES FEUER erstrecken. Dort wird die Deutsche Schulsportstiftung neben eigenen redaktionellen Beiträgen auch mit aktuellen Berichten über die Bundesfinalveranstaltungen von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA vertreten sein.

DOG-Präsident Harald Denecken zeigt sich über die neue Kooperation äußerst erfreut: "Mit der zukünftigen Kooperation  zwischen der Deutschen Olympischen Gesellschaft und der Deutschen Schulsportstiftung beschreiten wir neue Wege der Olympischen Wertevermittlung in der Bundesrepublik Deutschland. Werte wir Fair Play und Teamgeist können wir jungen Nachwuchssportlern im Rahmen dieser Zusammenarbeit besser und vor allem nachhaltiger nahe bringen."

Die Kooperationsvereinbarung wurde am 8. März in Frankfurt / Main von DOG-Präsident Harald Denecken, DOG-Vizepräsdident Peter von Löbbecke und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Schulsportstiftung, Karl Weinmann, unterzeichnet.

 

v.l.n.r. DOG-Vizepräsident Peter von Löbbecke, DOG-Präsident Harald Denecken und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung Karl Weinmann