Aktuelles

11.07.2019
Bundes-Delegiertenversammlung

Einladung zur V. Delegiertenversammlung

01.07.2019
Berlin

degewo-Schülertriathlon 2019: Schule am Bienwaldring aus Berlin-Neukölln augezeichnet Die Deutsche...

27.05.2019
Berlin

Gesprächsreihe „Olympia hautnah“ zu Werten des Sports

23.05.2019
Cottbus / Spree-Neiße

Verabschiedung zum Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“

16.05.2019
Ausschreibung "Jung, sportlich, FAIR" 2019

Mit „Jung, sportlich, FAIR“ sollen auch 2019 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von...

weitere News...

DOG Frankfurt/ Rhein-Main

News vom 18.03.2011

Mitgliederversammlung 2011 der DOG Frankfurt/Rhein-Main

Ehrungen, Rückblick und Vorschau bei der Mitgliederversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) Zweigstelle Frankfurt/Rhein-Main.

Die DOG Frankfurt/Rhein-Main freute sich auch in diesem Jahr langjährige Mitglieder ehren zu dürfen. Bei der Jahresmitgliederversammlung nahm Bernd Hunger, Mitglied im ehemaligen „Kuratorium Olympische Akademie“, den Dank für seine 40-jährige Treue vom Vorsitzenden der DOG Frankfurt/Rhein-Main, Karl Eyerkaufer, entgegen. Für die 30-jährige Mitgliedschaft wurde Michael Bura gewürdigt.

Bernd Hunger (links) nahm die Ehrung für seine 40-jährige Mitgliedschaft vom DOG-Zweigstellen-Vorsitzenden Karl Eyerkaufer entgegen.

Die Zweigstelle schaute auch auf das vergangene Jahr zurück, in dem die DOG-Bundestagung in Frankfurt und die Vertretung bei der Olympischen Ballnacht im Wiesbadener Kurhaus die regionalen Höhepunkte darstellten.

Einen Einblick in seine Arbeit gab der DOG-Vizepräsident Peter von Löbbecke, der den Anwesenden neue Projekte nannte die hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen. Auch auf der Zweigstellenebene erhofft man sich hierdurch eine positive Entwicklung, zudem will man im Jahr 2011 mit dem schon fast traditionellen Olympischen Abend, dem stets erfolgreichen Besuch der Olympischen Ballnacht in Wiesbaden und einer Fahrt zur Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft nach Kassel eigene Projekte verwirklichen.

 

Text: Christoph Spieß