Aktuelles

12.11.2019
Bundes-Delegiertenversammlung

Heiko Schelberg neuer DOG Vizepräsident

24.10.2019
Kommentar

Doha – die WM mit zwei Gesichtern

08.10.2019
Neckaralb

Aktivitäten der Regionalgruppe Neckaralb

08.10.2019
Berlin

Fair Play-Lauf der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin: Lauf für die Werte des...

19.09.2019
Paderborn

Vorboten für Olympia 2020 in Tokio bei der OWL-Challenge

weitere News...

Lena Schöneborn wird Internationale Deutsche Meisterin

News vom 22.06.2011

Lena Schöneborn wird Internationale Deutsche Meisterin im Modernen Fünfkampf

Bonn. Am Samstag, den 04.06.2011 hat die Bonnerin Lena Schöneborn eindrucksvoll den Titel bei den Damen gewonnen. Die amtierende Weltranglistenerste wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Olympiasiegerin gewann den internationalen Wettbewerb souverän mit 5644 Punkten vor Eva Trautmann (Darmstadt) mit 5564 Punkten und der Tschechin Natalie Dianova mit 5368 Punkten. National sicherte sich Annika Schleu (Berlin) die Bronzemedaille mit 5340 Punkten.

Sie wurde damit auch gleichzeitig Erste in der Juniorenwertung vor Janine Kohlmann (Neuss, 5272 Punkte) und der Britin Kate French (5232 Punkte). Den dritten Platz bei den Juniorinnen in der nationalen Wertung erreichte Anne Hackel (Potsdam, 5120 Punkte).

 

v.l.n.r. Carlo von Opel, Eva Trautmann und Lena Schöneborn

Lena Schöneborn freute sich neben ihrem Titelgewinn auch über den mit 2.000 € dotierten Georg-von-Opel-Preis, der ihr direkt vor Ort von Carlo von Opel überreicht wurde. Vorjahressiegerin Eva Trautmann aus Darmstadt erhielt im Austausch für die Plakette den Wanderpokal. Carlo von Opel nahm ebenfalls die Ehrung für die beste Juniorin, Annika Schleu, vor, die den Georg-von-Opel-Preis über 1.000 € erhielt.

Der Georg-von-Opel-Preis wird von der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. zur Erinnerung an ihren 1. Präsidenten jährlich an den Deutschen Meister, die Deutsche Meisterin im Modernen Fünfkampf sowie den besten/die beste Nachwuchssportler/in übergeben.


Unwetter verhindern Internationale Deutsche Meisterschaft der Männer

Bonn. Unwetter in Form von Gewitter und sintflutartigen Regenfällen haben zu einer absoluten Novität im Modernen Fünfkampf geführt. Die internationalen Deutschen Meisterschaften der Männer mussten nach zwei Disziplinen abgebrochen werden. Mehrere Gewitter waren über die Reitanlage gezogen und hatten eine Fortsetzung des Wettbewerbs unmöglich gemacht. Der Reitwettbewerb, der schon begonnen hatte, musste nach den ersten Reitern unterbrochen werden und konnte nicht mehr fortgesetzt werden. Über eine Neuansetzung der Meisterschaften ist noch nicht entschieden.

 Quelle: www.dvmf.de