Aktuelles

29.07.2016
Bundes-Deligiertenversammlung

Einladung zur III. Delegiertenversammlung

26.07.2016
Odenwald-Tauber

Veranstaltung in der Sportstadt Lauda-Königshofen: 1000 Teilnehmer

26.07.2016
Berlin

degewo-Schülertriathlon 2016: DOG-Fairplay-Pokal für die Schule Grüner Campus aus Berlin-Malchow

30.06.2016
Darmstadt

Die DOG beim großen Sport&Spielfest

13.06.2016
Odenwald

Odenwaldkreis vergibt bei seiner 51. Sportlerehrung 140 Medaillen – Juniorsportler des Jahres durch...

weitere News...

Kiel

News vom 16.11.2015

Führungswechsel an der Spitze der Deutschen Olympischen Gesellschaft in Kiel

Die Zweigstelle Kiel der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) hat einen neuen Vorsitzenden. Im Rahmen der am 11. November 2015 in den Räumlichkeiten des Ersten Kieler Ruder-Clubs von 1862 e. V. (EKRC) stattfindenden und gut besuchten Mitgliederversammlung wurde Wolfgang Homeyer (59) einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt und löst damit Prof. Dr. Herbert Haag ab, der das Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte, aber als Beisitzer weiterhin im Vorstand mitarbeiten wird. Weiterhin wurden Gaby Krämmer und Hubert Langnickel als neue Beisitzer in den Vorstand gewählt, der durch Petra Homeyer, Dr. Martin Skaruppe, Kraft Schepke, Günter Schöning und Hanno Treuer komplettiert wird.

Aktueller Schwerpunkt der Kieler DOG-Arbeit bildet die Unterstützung der Bewerbung der Landeshauptstadt Kiel für die Olympischen Segelwettbewerbe 2024. Mit Aktionen wie „DOG goes Schule“ und „DOG läuft für Olympia 2024 in Kiel“ werben die Mitglieder bis zum Referendum am 29.11.2015 für ein „Ja!“ der wahlberechtigten Kielerinnen und Kieler. Zur Information der wahlberechtigen Ü16-Schülerinnen und Schüler der drei Kieler Berufsbildungszentren (RBZ) führt die Kieler DOG-Zweigstelle eine Olympia-Kampagne direkt in den Schulen durch.

Ein Highlight waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder mit wertvollen Verdiensten. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Christian Prey, Ruderweltmeister 1962 und Europameister 1963 im Vierer ohne Steuermann und Ehrenvorsitzender des EKRC, eine silberne Plakette überreicht. Sogar auf 50 Jahre DOG-Mitgliedschaft kann der Kanu-Klub Kiel e. V. zurückblicken. Die Ehrenplakette in Gold nahm stellvertretend Günter Schöning, Vorsitzender des Landes-Kanu-Verbandes Schleswig-Holstein, in Empfang.

Eine besondere Auszeichnung wurde Prof. Dr. Herbert Haag als langjährigem Vorsitzenden der Zweigstelle Kiel zuteil. Für seine herausragenden Verdienste um die Deutsche Olympische Gesellschaft, insbesondere um die Förderung des Sports im Sinne der Olympische Idee wurde Herbert Haag mit der goldenen Ehrenplakette der DOG ausgezeichnet.

Vor dem sich an die Mitgliederversammlung anschließenden „Olympia-Lunch“ moderierte Sven Christensen, Geschäftsführer der Point of Sailing GmbH Kiel, launig ein interessantes Gespräch mit Spitzensportlerinnen des Segelns. Die erfolgreiche Windsurferin Moana Delle, Teilnehmerin der Olympischen Spiele 2012 (Platz 5 im Windsurfen) und erste Bewohnerin des Kieler Sportinternates, plauderte sympathisch über ihre ganz persönlichen Erfahrungen im Hochleistungssport vor, während und nach Olympia. Auch die noch junge und sich auf die Olympische Segelwettbewerbe 2024 vorbereitende 29er-Seglerin Natsumi Ando, aktuelle Bewohnerin des Kieler Sportinternates, berichtete den neugierig Lauschenden ihre ambitionierten Wünsche. Beide gewährten den DOG-Mitgliedern einen überaus beeindruckenden Einblick in das Leben erfolgreicher Spitzensportlerinnen.


von links: Professor Herbert Haag (Beisitzer), Kraft Schepke (Beisitzer),
Petra Homeyer (Beisitzerin), Dr. Martin Skaruppe (Stellv. Vorsitzender),
Gaby Krämmer (Beisitzerin), Wolfgang Homeyer (1. Vorsitzender),
Hanno Treuer (Geschäftsführer).
Es fehlen: Hubert Langnickel und Günter Schöning (Beisitzer)