Aktuelles

11.11.2016
Darmstadt

Vom Jugenstilbahnhof bis Rio: DOGler informieren sich

11.11.2016
Darmstadt

„Die Spiele in Rio waren nicht vom Feinsten“

11.11.2016
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen - Sportlerschicksale

Nelly Neppach - eine Tennislegende

04.11.2016
Bundes-Deligiertenversammlung

Den Blick nach vorne gerichtet - Erfolgreiche III. Delegiertenversammlung

04.11.2016
Odenwald

Bei dem zum fünften Mal in Folge durchgeführten Wettbewerb „Schule in Bewegung“ der Zweigstelle...

weitere News...

Berlin

News vom 28.03.2016

42. Drumbo Cup: Möwensee-Grundschule und Grundschule am Traveplatz für faires Verhalten ausgezeichnet

Das Mädchenteam der Weddinger Möwensee-Grundschule sowie die Jungenmannschaft der Grundschule am Traveplatz in Friedrichshain wurden beim Finalturnier um den 42. Commerzbank Drumbo Cup am 16. März 2016 mit dem Hans-Jürgen-Bartsch-Gedächtnispreis für faires Verhalten der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin (DOG Berlin) ausgezeichnet.

„Beide Teams haben eindrucksvoll bewiesen, dass sich die Jagd nach Punkten und Toren einerseits sowie ein fairer, respektvoller Umgang miteinander nicht ausschließen. Beides sind zwei Seiten derselben Medaille“, so Matthias Bartsch, Schatzmeister der DOG Berlin. Er übergab zusammen mit Renate Bartsch die Pokale, die an den im November 2013 verstorbenen Berliner Ehrenpräsidenten Hans-Jürgen Bartsch erinnern.

Den Titel bei Deutschlands größtem Hallenfußballturnier für Grundschulen sicherten sich die Käthe-Kollwitz-Grundschule aus Tempelhof-Schöneberg bei den Mädchen und bei den Jungen die Mierendorff-Grundschule aus Charlottenburg-Wilmersdorf. Der diesjährige Drumbo Cup verzeichnete mit 401 angemeldeten Mannschaften einen neuen Anmelderekord.

Alexander Dorner