Aktuelles

17.12.2018
Tübingen

Verschenkte Siegermedaille bringt Fairplay-Preis

17.12.2018
Baden-Württemberg

Frank Stäbler mit der DOG-Leistungsplakette ausgezeichnet

20.11.2018
Berlin

Gesprächsrunde „Olympia hautnah“: Sport muss sich stärker öffnen und vernetzen

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

12.11.2018
Düren

Vorstand der DOG – Zweigstelle KREIS Düren einstimmig wiedergewählt

weitere News...

Berlin

News vom 06.04.2016

Spitzensport zum Anfassen: Berliner DOG-Mitglieder wagten sich aufs Eis und sammelten Curling-Erfahrung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spitzensport zum Anfassen“ lud die Deutsche Olympische Gesellschaft Landesverband Berlin (DOG Berlin) ihre Mitglieder am 4. April 2016 zu einem Curling-Schnuppertraining ein.

Immer wieder aufs Neue zieht diese Sportart bei Olympischen Winterspielen viele Zuschauer in ihren Bann. Erstmals wurde Curling bei den Spielen 1924 in Chamonix ausgetragen, seit 1998 gehört es offiziell zum Olympia-Programm. Dank der Unterstützung der Curling-Abteilung des Berliner Eissport- und Schlittschuhclubs 2007 konnten die Mitglieder der DOG Berlin die Kunst des Curlings selbst ausprobieren und erfahren, was hinter dieser olympischen Sportart steckt.

Bevor es auf dem Eis losging, erläuterte Jörg Manasse vom Eissport- und Schlittschuhclub die Besonderheiten von Eisgestaltung, Curling-Steinen und Besen. Zugleich machte er deutlich, dass sich der Sport durch einen besonders fairen Umgang der Akteure auf und neben dem Eis auszeichne – ganz im Sinne der olympischen Werte.

„Es hat richtig viel Spaß gemacht. Nach diesem Schnupperkurs werde ich diese faszinierende Sportart zukünftig mit ganz anderen Augen sehen. Was im Fernsehen eigentlich so einfach aussieht, ist in Wahrheit sehr komplex und anspruchsvoll – richtige Präzisionsarbeit“, so ein Teilnehmer.

Alexander Dorner