Aktuelles

10.04.2017
Odenwald

50 Odenwälder Sporttalente geehrt

10.04.2017
Baden-Württemberg

Roland Krimmer neuer Landesvorsitzender der Deutschen Olympischen Gesellschaft Baden-Württemberg

04.04.2017
Fair Play

Deutsche Olympische Gesellschaft verleiht Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach Fair...

25.03.2017
Rems-Murr

Goldene Ehrenplakette für Rainer Brechtken

24.03.2017
Berlin

Gerhard Janetzky als Präsident wiedergewählt – Dieter Krickow zum Ehrenmitglied ernannt

weitere News...

Bundes-Deligiertenversammlung

News vom 29.07.2016

Einladung zur III. Delegiertenversammlung

Die III. Delegiertenversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. findet am 29. Oktober 2016 im südhessischen Darmstadt statt. Mit dem Eintragen in die Anwesenheitsliste ab 10:30 Uhr beginnt die III. Delegiertenversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft.

Einladung zur III. Delegiertenversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V.

Das Präsidium der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. lädt hiermit ordentlich zur III. Delegiertenversammlung am Samstag, 29. Oktober 2016 um 11:00 Uhr, in die Räumlichkeiten des Alten Schalthauses, Rodensteinweg 2, 64293 Darmstadt ein.

Vorl. Tagesordnung (gemäß § 13, Abs. 3 der Satzung)

  • Begrüßung; Feststellung Anwesenheit und Stimmberechtigung
  • Festlegung der endgültigen Tagesordnung
  • Genehmigung des Protokolls der II. Delegiertenversammlung vom 17. Oktober 2015
  • Bericht des Präsidiums über das abgelaufene Geschäftsjahr & Aussprache
  • Ehrungen
  • Jahresabschluss 2015
  • Bericht der Revisoren und Aussprache
  • Genehmigung der Haushaltsrechnung und des Prüfberichtes 2015; Entlastung des Präsidiums
  • Haushaltsvoranschlag 2017, Aussprache und Genehmigung des Haushaltsvoranschlages 2017
  • Verschiedenes

Die Teilnahmeberechtigung ist durch §13 Abs. 4 der Satzung der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. geregelt. Die Delegiertenversammlung setzt sich zusammen aus den Delegierten der Mitglieder. Die Delegierten der einzelnen Mitglieder sind die von den DOG-Zweigstellen und Landesverbänden (§19) entsandten Vertreter/Vertreterinnen. Die DOG-Zweigstellen haben je angefangene 10 Mitglieder eine Stimme. Jeder Landesverband hat fünf Stimmen. Eine Stimmübertragung ist nicht möglich. Jedes Mitglied des Präsidiums hat eine Stimme und darf keine weiteren Stimmen vertreten. Die Delegierten der GDO erhalten gemeinsam fünf Stimmen.

Das Präsidium der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V.
Frankfurt/Main, Juli 2016

Einladung zum Herunterladen (pdf)