Aktuelles

18.06.2017
Reutlingen

14 Jahre Patenschaften der DOG-Kreisgruppe Reutlingen

18.06.2017
Odenwald

50 Odenwälder Sporttalente geehrt

19.05.2017
Plakette für besondere Leistungen im Sport

Deutsche Olympische Gesellschaft ehrt Hertha BSC für soziales Engagement bei der AOK-Kitajade

08.05.2017
DOG Baden-Württemberg

Daniel M. Barbist zum Beirat der DOG Baden-Württemberg ernannt

03.05.2017
Berlin

Drumbo Cup: Mary-Poppins-Grundschule und Mendel-Grundschule für faires Verhalten ausgezeichnet

weitere News...

Bundes-Deligiertenversammlung

News vom 04.11.2016

Den Blick nach vorne gerichtet

Erfolgreiche III. Delegiertenversammlung

Im alten Schalthaus in der Wissenschaftsstadt Darmstadt tagte am 29. Oktober 2016 die III. Delegiertenversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. (DOG). Aus dem gesamten Bundesgebiet reisten die Vertreter der DOG aus den Landesverbänden und Zweigstellen an. Von zentralem Interesse war der Bericht des Präsidiums über das abgelaufene Geschäftsjahr.

Die Deutsche Olympische Gesellschaft e.V. hat mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin e.V. zum Beginn des Jahres eine neue Grundlagenvereinbarung geschlossen, die rückwirkend zum 01.01.2015 gilt. Dieses erfreuliche Ergebnis wurde durch das freundschaftliche Verhältnis der beiden Präsidenten Peter von Löbbecke und Gerhard Janetzky maßgeblich gefördert.

Ein besonderes Highlight der Projekte der Deutschen Olympischen Gesellschaft war in diesem Jahr abermals die AOK-Kitajade im Olympiastadion Berlin, die unter Schirmherrschaft der Deutschen Olympischen Gesellschaft am 27. Mai 2016 veranstaltet wurde. Mehr als 100 Kindergärten mit 2.500 Kindern beteiligten sich an der Veranstaltung. Ein toller Erfolg.

Mit „Jung, sportlich, FAIR“ und dem Kreativwettbewerb „Sport verbindet“ widmete sich die Deutsche Olympische Gesellschaft den Kindern und Jugendlichen im Schulalter. Faire Gesten im Sport sowie Projekte von Jugendlichen zur Thematik Fair Play stehen seit der Initiierung im Jahr im Fokus des Projektes „Jung, sportlich, FAIR“. Der Kreativwettbewerb „Sport verbindet“ wird anlässlich der Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro veranstaltet. Zu diesem Wettbewerb sind Grundschulen, Förderschulen und alle weiterführenden Schulen aufgerufen.

Die Konstituierung eines Kuratoriums wird in den kommenden Jahren helfen, die Arbeit des Präsidiums der Deutschen Olympischen Gesellschaft unterstützen. Hierzu zählen insbesondere die Bildung eines Netzwerks von Förderern und Unterstützern sowie die Akquise von Finanzmitteln für die zukünftige Projektarbeit.

Im Rahmen der Ehrungen wurde in guter Tradition der diesjährige Wilhelm-Garbe-Preis verliehen. Hiermit werden Zweigstellen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maß in der Neumitgliedergewinnung verdient gemacht haben. Die Leistungen werden mit insgesamt 3.000 Euro honoriert. Die Auszeichnung erinnert an den herausragenden Förderer des Sports, ehemaligen DOG-Vizepräsidenten und ersten Wegbereiter des „Goldenen Plans“ Wilhelm Garbe. Die Faszination Olympia zu verbreiten, das Netzwerk zu stärken und neue Mitglieder für die Olympische Idee zu gewinnen, waren zentrale Aspekte seines Wirkens. Den ersten Platz erreichte in diesem Jahr die Zweigstelle Darmstadt. Den zweiten Platz belegte die Zweigstelle Südniedersachsen, den dritten Platz die Zweigstelle Odenwaldkreis.

Eine besondere Ehrung wurde dem Präsidenten der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin e.V. zu teil. Er wurde mit der Goldenen Ehrenplakette der Deutschen Olympischen Gesellschaft ausgezeichnet. DOG-Präsident Peter von Löbbecke betonte in seiner Laudatio insbesondere die ideelle und finanzielle Unterstützung der Mitgliederzeitschrift „Olympisches Feuer“ durch Gerhard Janetzky.

Die bundesweit geschätzte Mitgliederzeitschrift „Olympisches Feuer“ erscheint durch erfolgreiche Anzeigen-Akquise und Spenden weiterhin regelmäßig. Im Olympiajahr erfreute sich das kritische Sportmagazin besonderer Aufmerksamkeit und wird mit viel Anerkennung in der deutschen Sportlandschaft bedacht.

Die III. Delegiertenversammlung hat sich im Einklang und zielorientiert aktuellen und zukünftigen Aufgaben der DOG zugewandt und gemeinsam positive Lösungen erarbeitet.


Vorsitzender DOG-Odenwald Johann Weyrich, DOG-Präsident Peter von Löbbecke,
DOG-Vizepräsident Norbert Lamp


Peter von Löbbecke, Vorsitzende DOG-Südniedersachsen Petra Reußner,
Norbert Lamp


Peter von Löbbecke, Vorstandsmitglied DOG-Darmstadt Walter Schwebel


Peter von Löbbecke, Johann Weyrich, Petra Reußner, Walter Schwebel,
Norbert Lamp


Die Teilnehmer der III. Delegiertenversammlung