Aktuelles

13.04.2018
Berlin

Richard Meng neuer Präsident der Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) Landesverband Berlin

13.04.2018
Berlin

Drumbo Cup: Hermann-Sander-Grundschule und Scharmützelsee-Grundschule für faires Verhalten...

04.04.2018
Odenwald

33 Gönner für 48 junge Könner

29.03.2018
Exclusiv

ISTAF Tickets zum Vorteilspreis: Exklusiv für Mitglieder der Deutschen Olympischen Gesellschaft

07.03.2018
Odenwald

Kreativ zu sportlichen Zielen: Deutsche Olympische Gesellschaft vergibt Förderpreise

weitere News...

Rems-Murr

News vom 08.02.2017

Sport-Spitzengespräch dank WÜTERICH • BREUCKER

Ende Januar folgten zahlreiche DOG Mitglieder aus den Zweigstellen Rems-Murr, Stuttgart sowie Darmstadt der Einladung von „WÜTERICH BREUCKER Rechtsanwälte“ zum „STUTTGARTER SPORTGESPRÄCH“ in die Baden-Württembergische Landeshauptstadt.

Thema des 13. Stuttgarter Sportgespräches war: „Ist der saubere Sport noch zu retten?“. Als Podiumsteilnehmer respektive Referenten konnten dabei hochkarätige Persönlichkeiten durch „WÜTERICH • BREUCKER Rechtsanwälte“ gewonnen werden. Neben Journalist und ARD Anti-Doping Experte Hajo Seppelt standen Doppelolympiasieger Robert Bartko, Präsident Thomas Weikert vom Internationalen Tischtennis Verbandes sowie Dr. Lars Mortsiefer als NADA-Vorstandsmitglied dem Auditorium zu Verfügung. Als weitere Gesprächspartner konnten Dr. Matthias Breucker – einer der Gründungsväter des Stuttgarter Sportgesprächs, Doppel-Olympia-Silbermedaillengewinner Marcel Nguyen und Stuttgarts Sport-Bürgermeister Dr. Martin Schairer das Podium bereichern. Durch eine rundum gelungene Veranstaltung führte ein gut aufgelegter Moderator Jens Zimmermann, der bereits in 2015 den „Olympischen Abend“ der DOG Stadtgruppe moderierte.

Unmittelbar vor Beginn der Diskussionsbeiträge nutzte Roland Krimmer – Vorsitzender der DOG Kreisgruppe Rems-Murr – die Gelegenheit, die einzelnen DOG-Mitglieder aus den drei Zweigstellen einander näher vorzustellen. Manche Mitglieder waren dabei etwas überrascht, dass sie sogar in der gleichen Zweigstelle beheimatet sind, was anschließend zu recht spannenden, interessanten und kurzweiligen Fachgesprächen führte. Daher ließ sich der größte Teil der DOG-Mitglieder nicht lange darum bitten, dem Wunsch von Roland Krimmer bezüglich eines gemeinsamen Gruppenbildes zu entsprechen und zur Verfügung zu stehen. Abschließend regte Roland Krimmer noch bei allen anwesenden DOG-Mitgliedern der unterschiedlichen Zweigstellen einen Besuch beim Bogen-Bundesliga-Finale des Deutschen Schützenbundes e.V. – der am 27. April 2013 im Rahmen des Deutschen Schützentages in Potsdam mit der Fair Play-Medaille der Deutschen Olympischen Gesellschaft auf Anregung von Roland Krimmer ausgezeichnet wurde – am 18. Februar in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden an.


Bild v.l.n.r.: Walter Schwebel (Darmstadt), Roland Krimmer (Rems-Murr), Gunter H. Fahrion (Stuttgart),
Rainer Brechtken (Rems-Murr), Norbert Lamp (Darmstadt) und Götz Stumpf (Stuttgart).
Es fehlen Daniel Lehmberg, Till Luft, Angelika sowie Britta und Ralf Paepke (alle Darmstadt)
und Dr. Andreas Wagner sowie Sybille Hiller (beide Stuttgart)

Bild: Britta Paepcke