Aktuelles

18.06.2017
Reutlingen

14 Jahre Patenschaften der DOG-Kreisgruppe Reutlingen

18.06.2017
Odenwald

50 Odenwälder Sporttalente geehrt

19.05.2017
Plakette für besondere Leistungen im Sport

Deutsche Olympische Gesellschaft ehrt Hertha BSC für soziales Engagement bei der AOK-Kitajade

08.05.2017
DOG Baden-Württemberg

Daniel M. Barbist zum Beirat der DOG Baden-Württemberg ernannt

03.05.2017
Berlin

Drumbo Cup: Mary-Poppins-Grundschule und Mendel-Grundschule für faires Verhalten ausgezeichnet

weitere News...

Plakette für besondere Leistungen im Sport

News vom 19.05.2017

Deutsche Olympische Gesellschaft ehrt Hertha BSC für soziales Engagement bei der AOK-Kitajade

Soziales Engagement zahlt sich aus: Hertha BSC unterstützt seit 2009 die AOK-Kitajade im Olympiastadion Berlin, bei der jedes Jahr über 2.000 Berliner Kitakinder auf dem heiligen Rasen und der herthablauen Laufbahn Sport treiben. Die „Plakette für besondere Leistungen im Sport“ wird Hertha BSC vor dem letzten Spiel der Saison gegen Bayer 04 Leverkusen am 20. Mai verliehen.

Nachwuchsarbeit ist für jeden Bundesligisten ein wichtiges Thema. Doch auch außerhalb der Hertha BSC Fußball-Akademie kümmert sich Hertha BSC um den Sportnachwuchs: Nach einem bewegungstherapeutischen Konzept durchlaufen Berliner Kitakinder bei der AOK-Kitajade sechs verschiedene Bewegungsstationen. Seit Beginn dabei: Die Hertha BSC Fußballstation, die Freude am Sport und an den olympischen Werten wie Fairness und Respekt vermitteln soll. Stress und Leistungsdruck sind dabei kein Thema: Alle Teilnehmer erhalten eine Goldmedaille und werden von den Maskottchen der Berliner Profi-Klubs, allen voran „Herthinho“, der brasilianische Braunbär, durch den Tag begleitet.

Werner Gegenbauer (Präsident Hertha BSC) betont: „Die AOK-Kitajade zeigt auf spielerische Art, dass Bewegung und gesunde Ernährung nicht nur unheimlich wichtig sind, sondern auch richtig Spaß machen können. Als Sportverein ist es für Hertha BSC selbstverständlich, dieses tolle Projekt zu unterstützen.“

Peter von Löbbecke, Präsident der DOG: „Hertha BSC hat erkannt, wie wichtig es ist, Bewegung und Freude am Sport schon in jungen Jahren frühestmöglich zu fördern. Bei der AOK-Kitajade handelt es sich um ein bundesweit einmaliges Projekt mit beispielhaftem Charakter. Hertha BSC leistet durch seine Unterstützung einen wesentlichen Beitrag beim Sport-Nachwuchs Berlins, fernab vom Profigeschäft“, so der DOG-Präsident. „Das seit 2009 gezeigte Engagement verdient höchste Anerkennung“, resümiert von Löbbecke.

Mit der „Plakette für besondere Leistungen im Sport“ zeichnet die DOG unter anderem Vereine, Verbände, Institutionen, Firmen und Sponsoren aus, die sich in der Gesellschaft im Sinne der Olympischen Idee besonders verdient gemacht haben. Bei der Auswahl des Auszuzeichnenden achtet das DOG-Präsidium darauf, dass es sich bei dem Engagement um Projekte mit beispielhaftem Charakter handelt, die möglichst zu einer dauerhaften Umsetzung führen bzw. geführt haben.

Die Verleihung der Plakette wird im Rahmenprogramm der Bundesligapartie Hertha BSC gegen Bayer 04 Leverkusen am 20. Mai von DOG Präsident, Peter von Löbbecke, durchgeführt. Die nächste AOK-Kitajade, an der wieder über 2.000 Berliner Kitakinder teilnehmen, findet am 30. Juni unter der Schirmherrschaft der DOG im Olympiastadion Berlin statt.

Presseinformation herunterladen