Aktuelles

12.11.2019
Bundes-Delegiertenversammlung

Heiko Schelberg neuer DOG Vizepräsident

24.10.2019
Kommentar

Doha – die WM mit zwei Gesichtern

08.10.2019
Neckaralb

Aktivitäten der Regionalgruppe Neckaralb

08.10.2019
Berlin

Fair Play-Lauf der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin: Lauf für die Werte des...

19.09.2019
Paderborn

Vorboten für Olympia 2020 in Tokio bei der OWL-Challenge

weitere News...

Berlin

News vom 17.07.2017

degewo-Schülertriathlon 2017:
Schule am Bienwaldring aus Berlin-Neukölln ausgezeichnet

Die Deutsche Olympische Gesellschaft Landesverband Berlin (DOG Berlin) hat die Schule am Bienwaldring aus Berlin-Neukölln beim 11. degewo-Schülertriathlon am 24. Juni 2017 mit dem „Preis für soziales Engagement im Sport“ ausgezeichnet. Übergeben wurde dieser von Daniela Golz aus dem Berliner DOG-Präsidium.

Die Schule am Bienwaldring wurde dafür geehrt, dass sie als Förderzentrum bei besonders vielen Kindern den Spaß an der eigenen Leistung, am eigenen Können wecken konnte und dies nachhaltig zu unterstützt – getreu dem DOG-Motto: „Leistung mach Spaß!“ Von der Auszeichnung für das großartige Engagement erhofft sich die DOG Berlin eine Signalwirkung für andere Schulen, die dem Beispiel folgen wollen.

Der Schülertriathlon im Berliner degewo-Stadion an der Lipschitzallee in Berlin-Neukölln fand in diesem Jahr bereits zum elften Mal statt. In Dreier-Teams zeigten Schülerinnen und Schüler der Neuköllner Schulen und Förderzentren der Klassen 3 bis 13 was beim Schwimmen, Laufen und Radfahren in ihnen steckt – immer angefeuert von begeisterten Familienangehörigen und Freuden. Umrahmt wurden die Wettkämpfe von einem vielfältigen Familiensportfest, das die degewo mit zahlreichen Partner aus Sport und Wirtschaft auf die Beine stellte. Die DOG Berlin ist mit einer Preisverleihung schon viele Jahre fester Bestandteil des Schülertriathlons.

Alexander Dorner

Foto: Konzept und Bild / Cathrin Bach