Aktuelles

13.07.2018
Bundes-Deligiertenversammlung

Einladung zur IV. Delegiertenversammlung

09.07.2018
DOG

Trimm-Dich-Pfad im Hessenpark zur Nutzung bereit

21.06.2018
Kreativwettbewerb „Sport verbindet“

Kreativwettbewerb „Sport verbindet“: Schulklassen begeistern mit ihren Werken

15.06.2018
Fair Play

Jung, sportlich, FAIR - Deutsche Olympische Gesellschaft vergibt Fair Play Preis

29.05.2018
Darmstadt

Deutsche Olympische Gesellschaft ist Partner der UIPM Global Laser-Run City Tour

weitere News...

Darmstadt

News vom 18.12.2017

Coubertin-Schulsportpreisträger geehrt

Ein kleines Jubiläum feierte die Vergabe des Pierre-de-Coubertin-Schulsportpreises. Der Preis wurde in diesem Jahr zum 15. Mal verliehen. 2003 wurde der Schulsportpreis aus der Taufe gehoben und von der damaligen Kultusministerin Karin Wolff bei einer zentralen Feierstunde für alle hessischen Preisträger in Grünberg vergeben. Geehrt werden sportlich und sozial besonders engagierte Abiturientinnen und Abiturienten.

Die Zweigstelle Darmstadt der Deutschen Olympischen Gesellschaft hat 2012 den 10. Vergabegeburtstag zum Anlass genommen, alle Preisträger aus Südhessen zu einer regionalen Veranstaltung mit anschließendem Varietébebesuch beim Circus Waldoni einzuladen. Diese Veranstaltung fand damals bei allen Beteiligten einen so guten Anklang, dass die DOG sie in ihr jährliches Veranstaltungsprogramm aufgenommen hat. Dabei ist es immer wieder erfreulich und hoffnungsvoll zu hören, wie die zu ehrenden Schülerinnen und Schüler neben ihren sportlichen Aktivitäten auch sozial in ihren Schulen und Sportvereinen aktiv sind. Ehrengast war in diesem Jahr wieder Gerhard Hennige, Silbermedaillengewinner über 400m Hürden, der mit Schilderungen aus seinem Sportlerleben die jungen Preisträger in seinen Bann ziehen konnte.

Während in Südhessen die Bewerberzahlen erfreulich stabil sind, sind die Zahlen in den anderen Landesteilen rückläufig. Die Deutsche Olympische Gesellschaft wird daher zusammen mit der Sportjugend Hessen die Schulen in ganz Hessen ermutigen, in Frage kommende Schüler bzw. Schülerinnen für den Coubertin-Schulsportpreis vorzuschlagen.

"Es kann doch nicht sein, dass nur in Südhessen engagierte Schülerinnen und Schüler unseres Bundeslandes wohnen", so Norbert Lamp von der DOG. Als vorbildlich nennt er die Georg-August-Zinn-Schule im Odenwald, die bisher in jedem Jahr einer Schülerin oder einem Schüler den Pierre-de-Coubertin-Schulsportpreis im Rahmen der Abiturfeier überreichen konnte.

Die südhessischen Pierre-de-Coubertin-Schulsportpreisträger 2017: Sara Rreshka (Main-Taunus-Schule, Hofheim), Lena Steiger (Edith-Stein-Schule, Darmstadt), Philipp Ripper, Miguel Mataos da Silva, Björn Clemens, Julian Schaffnit (alle Georg-August-Zinn-Schule, Reichelsheim), Eric Hartmann (Altes Kurfürstliches Gymnasium, Bensheim) und Lea Krausser (Gymnasium Gernsheim).


Ehrung der Coubertin-Preisträger: Julian Schaffnit, Lea Krausser, Niklas Lippmann,
Niclas Trabitzsch (vorne von links), Björn Clemens, Brigitte Weishäupl,
Norbert Lamp, Till Lufft, Gerhard Hennige


Gerhard Hennige, Till Lufft mit Preisträgern