Aktuelles

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

02.11.2018
Bundes-Delegiertenversammlung

Erfolgreiche Delegiertenversammlung in Frankfurt

02.10.2018
Fair Play

Jonas Michelbrink erhält Fair Play-Preis

19.09.2018
Berlin

Auszeichnung für faire Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin

19.09.2018
Berlin

Mitgliederversammlung: Richard Meng zum Präsidenten der DOG Berlin gewählt

weitere News...

DOG

News vom 29.01.2018

Hohe Auszeichnung der Deutschen Olympischen Gesellschaft für Werner Henke

In Würdigung besonderer Verdienste um die Förderung des Sports im Sinne der Olympischen Idee verleihen wir Herrn Werner Henke für sein Lebenswerk die Goldene Ehrenplakette der Deutschen Olympischen Gesellschaft. So steht es in der Urkunde, unterzeichnet vom Präsidenten der DOG , Peter von Löbbeke.

Der ehemalige Oberkreisdirektor des Kreises Paderborn vollendete im Dezember seinen neunten "runden Geburtstag". Anlässlich dieses Ereignisses hatte sich das Präsidium der DOG diese Überraschung vorbehalten. Werner Henke ist seit 1951 Mitglied der Deutschen Olympischen Gesellschaft und damit das "dienstälteste Mitglied" der Bezirksgruppe Hochstift Paderborn - wenn nicht gar der gesamten Bundesrepublik.

Als die Deutsche Olympische Gesellschaft 1959 den "Goldenen Plan" verkündete, wurde er zur anerkannten Richtlinie für die sportpolitischen , planerischen und finanzpolitischen Entscheidungen zur Entwicklung der flächendeckenden Sportstätteninfrastruktur. Werner Henke erkannte die überragende Bedeutung dieses Konsenspapiers in den Aufbaujahren und förderte überzeugt den Ausbau von Sportanlagen in unserer Region. Die Beweggründe dafür waren besonders: "Man musste die unzureichende Ausstattung mit Sportanlagen nach dem Krieg beheben, Spiel- und Bewegungsmangel in allen Lebenslagen von Schulzeit, Beruf und bis zur Freizeit abbauen - bis heute sind das wichtige Aufgaben !" Seit Jahrzehnten wird sein Rat im Vorstand der DOG besonders geschätzt. Stellvertretender Vorsitzender er DOG im Hochstift, Heiner Kortebusch: "Wir freuen uns mit Werner Henke über diese hohe Auszeichnung und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem vitalen und sachkundigen Pensionär, der Fair Play, Respekt und Toleranz , die Grundlagen Olympischer Ideale, immer gelebt hat und weiterhin vorlebt."


Freuen sich gemeinsam über die Ehrung:
v.l.n.r. die Vorstandsmitglieder Dr. Norbert Börste, Werner Henke, Heiner Kortebusch