Aktuelles

17.12.2018
Tübingen

Verschenkte Siegermedaille bringt Fairplay-Preis

17.12.2018
Baden-Württemberg

Frank Stäbler mit der DOG-Leistungsplakette ausgezeichnet

20.11.2018
Berlin

Gesprächsrunde „Olympia hautnah“: Sport muss sich stärker öffnen und vernetzen

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

12.11.2018
Düren

Vorstand der DOG – Zweigstelle KREIS Düren einstimmig wiedergewählt

weitere News...

Berlin

News vom 29.06.2018

degewo-Schülertriathlon 2018:
Lisa-Tetzner-Grundschule gewinnt DOG-Mitmachpreis

Die Deutsche Olympische Gesellschaft Landesverband Berlin (DOG Berlin) hat die Lisa-Tetzner-Grundschule aus Berlin-Neukölln beim 12. degewo-Schülertriathlon mit dem „Mitmachpreis“ ausgezeichnet. Übergeben wurde dieser von Richard Meng, Präsident der DOG Berlin, und Daniela Golz.

Die Lisa-Tetzner-Grundschule wurde dafür geehrt, dass sie im Vergleich zum Vorjahr die Teilnehmerzahl stärker steigern konnte als alle anderen Teams. Starteten für die Schule 2017 noch 18 junge Sportlerinnen und Sportler, waren es in diesem Jahr bereits 41 – eine Steigerung um mehr als 130 Prozent. „Leistung macht Spaß! Dieses Motto der Deutschen Olympischen Gesellschaft verkörpert die Lisa-Tetzner-Grundschule auf besondere Weise. Hier wird bei den Kindern der Spaß an der eigenen Leistung, am eigenen Können geweckt und nachhaltig gefördert“, so Berlins DOG-Präsident Richard Meng. „Wir sind schon sehr gespannt, welche Schule im kommenden Jahr die meisten neuen Teilnehmer an den Start bringen wird.“ Die Schülerinnen und Schüler der Lisa-Tetzner-Grundschule konnten sich nicht nur über den Mitmachpreis in Form eines Berliner Buddy Bären freuen, sondern auch über 30 Karten für ein Heimspiel der BR Volleys.

„Eine Auszeichnung hätten in diesem Jahr ohne Zweifel auch andere Schulen verdient gehabt. Von großem Fair Play zeugte nämlich, dass einige Schulen Kinder mitlaufen ließen, die entweder allein waren oder kein eigenes Schulteam zusammen bekamen. Das ist der Geist des Sports!“, so Richard Meng.

Der Schülertriathlon im degewo-Stadion an der Lipschitzallee in Berlin-Neukölln fand in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Insgesamt gingen mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler aus 37 Schulen an den Start und stellten ihre Ausdauer im Schwimmen, Laufen und Radfahren unter Beweis – immer angefeuert von begeisterten Familienangehörigen und Freuden. Umrahmt wurden die Wettkämpfe von einem vielfältigen Familiensportfest, das die degewo mit zahlreichen Partner aus Sport und Wirtschaft auf die Beine stellte. Die DOG Berlin schon viele Jahre fester Bestandteil des Schülertriathlons.

Alexander Dorner