Aktuelles

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

02.11.2018
Bundes-Delegiertenversammlung

Erfolgreiche Delegiertenversammlung in Frankfurt

02.10.2018
Fair Play

Jonas Michelbrink erhält Fair Play-Preis

19.09.2018
Berlin

Auszeichnung für faire Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin

19.09.2018
Berlin

Mitgliederversammlung: Richard Meng zum Präsidenten der DOG Berlin gewählt

weitere News...

Wiesbaden

News vom 03.07.2018

Sport macht schlau

Mit diesen drei Worten eröffnete der Hessische Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz die Übergabe der Pokale, Urkunden und Wanderpreise an die 25 Wiesbadener Grundschulen, die erfolgreich an den Wettkämpfen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA im Schuljahr 2017/18 teilgenommen haben. Zuvor hatte bereits die Schulleiterin der Grundschule Breckenheim Monika Prager die etwa 250 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Ehrengäste, die zu dieser 30.Ehrungsfeier gekommen waren, herzlich begrüßt.

Der besondere Gruß galt dabei natürlich Staatsminister Prof. Dr. Lorz, aber auch der Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel, dem Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich, dem Vorsitzenden des Ausschusses Freizeit und Sport Rainer Pfeifer, dem Sportamtsleiter Karsten Schütze, Dr. Frank Obst als Bereichsleiter Schule des Landessportbundes Hessen, dem Schulsportreferenten Jürgen Gräber, dem Vizepräsidenten der Deutschen Olympischen Gesellschaft Norbert Lamp, Klaus Paul und den Mitgliedern des Ortsbeirates Breckenheim. Die Grundschule hatte zusammen mit dem Turnverein die Ausrichtung dieser Feierstunde in der Sport- und Kulturhalle übernommen, zu der regelmäßig am Ende eines Schuljahres von der Stadtgruppe Wiesbaden der Deutschen Olympischen Gesellschaft eingeladen wird.

Beim Eintreffen des Ministers sang der Schulchor den Breckenheimer Schulsong. Nach der Begrüßung zeigten zwei Gruppen der Videoclip-Tänzerinnen, was sie unter der Leitung von Liane Schulz einstudiert hatten. Dann aber war es soweit und der Vorsitzende der DOG-Stadtgruppe Hans-Jürgen Portmann konnte die ersten aller 16 Siegerschulen aufrufen, um vom Minister Pokale und Urkunden entgegen zu nehmen. Diese hatten für Teilnahmen und Leistungen mindestens 50 Punkte erreicht und in ihren Gruppen es bis zum 4. Platz geschafft. Nach diesem ersten Ehrungsblock zeigten Grundschülerinnen des Radsportvereins Breckenheim unter der Leitung der ehemaligen FSJlerin Marie Elter ihr Können auf dem Einrad, was mit viel Beifall belohnt wurde. Es folgten dann die Höhepunkte der Veranstaltung. Die 3. und 2. platzierten Schulen bekamen ihre Siegerpokale, dann wurden die Schulen aufgerufen, die jeweils den 1. Platz belegt hatten und dafür auch noch die großen Wanderpreise der Deutschen Olympischen Gesellschaft erhielten. Es waren dies bei den großen Schulen über 300 Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal die Europaschule Dr. Obermayr, bei den Schulen mit 151 bis 300 Kindern wie im Vorjahr die Grundschule Nordenstadt und schließlich bei den kleinen Schulen bis 150 Schülerinnen und Schülern zum 30.Mal in Folge die Grundschule Breckenheim. Das war natürlich einen besonderen Beifall wert.

Dazu überreichte noch der Vizepräsident der DOG Norbert Lamp an Diplom-Sportlehrer Helmut Koch, der in allen 30 Jahren stets die Mannschaften der Grundschule Breckenheim aufgestellt und geformt hat, die Ehrenplakette der DOG. Allen ausgezeichneten Schulen dankte dann der Oberbürgermeister Sven Gerich, der sich freute, in seiner Stadt so viele kommende Talente zu haben. Den Abschluss bildete schließlich noch eine Vorführung auf dem Trampolin mit Grundschulkindern der Breckenheimer Turngruppe unter der Leitung der FSJlerin Pia Born. Es war wie in den Vorjahren eine gelungene Feierstunde, die den besonderen Stellenwert des Grundschulsports erneut deutlich machte.

Prof. Hans-Jürgen  Portmann


Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz überreicht Wanderpreis, Pokal und Urkunde
(Quelle Andrea Stiwitz)


Oberbürgermeister Sven Gericht gratuliert den Siegern
(Quelle Prof. Hans-Jürgen Portmann)


Breckenheimer Kinder mit Wanderpreis, Pokal und Urkunde
(Quelle Andrea Stiwitz)