Aktuelles

19.10.2020
Bundes-Delegiertenversammlung

Absage der VI. Delegiertenversammlung

16.10.2020
Odenwald

25. Ehrung „Junge Könner brauchen Gönner“

16.10.2020
Darmstadt

Dezentrales Sport- und Spielfest: „Ihr seid mit Abstand die Besten“

16.10.2020
Darmstadt

Breitensportlicher Wettbewerb der Grundschulen

16.10.2020
Berlin

DOG-Gesprächsreihe „Olympia hautnah“: Was macht der Corona-Schock mit Olympia und dem Spitzensport?

weitere News...

Berlin

News vom 19.09.2018

Auszeichnung für faire Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin

Berlin, 18. September 2018. Die Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin waren ein Fest des Sports. Neben den Athletinnen und Athleten mit ihren Spitzenleistungen haben dazu ganz wesentlich die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer sowie ein begeistertes Publikum beigetragen - sie haben die Olympischen Werte in besonderer Weise verkörpert. Dies hat die Deutsche Olympische Gesellschaft Landesverband Berlin (DOG Berlin) zum Anlass genommen, dem Geschäftsführer der Berlin Leichtathletik-EM 2018, Frank Kowalski, stellvertretend die Leistungsplakette zu überreichen.

Ob Volunteers oder Publikum - während der EM sind in Berlin Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft zusammengekommen, sie haben Völkerverständigung gelebt, die Sportlerinnen und Sportler stets sehr fair und respektvoll unterstützt sowie für eine einmalige Atmosphäre gesorgt. Zudem wurde innerhalb und außerhalb des Olympiastadions deutlich, wie gut im Umfeld der Leichtathletik Integration im und durch Sport funktioniert. "Fairness und Integration: Die Sportart Leichtathletik war wieder einmal vorbildlich. Genau das entspricht den olympischen Idealen, für die sich die Deutsche Olympische Gesellschaft engagiert. Wir hoffen, dass dieses Beispiel Schule macht und eine möglichst breite Wirkung in die Gesellschaft hinein entfaltet", so Richard Meng, Präsident der DOG Berlin.


Der Geschäftsführer der Berlin Leichtathletik-EM 2018, Frank Kowalski (rechts),
nahm die Leistungsplakette von Richard Meng (Präsident DOG Berlin)
sowie Heike Drechsler (Präsidiumsmitglied DOG Berlin) entgegen.