Aktuelles

18.11.2018
Zum Volkstrauertag: Wider das Vergessen

Den Toten gedenken und den Werten des Sports verpflichtet bleiben

02.11.2018
Bundes-Delegiertenversammlung

Erfolgreiche Delegiertenversammlung in Frankfurt

02.10.2018
Fair Play

Jonas Michelbrink erhält Fair Play-Preis

19.09.2018
Berlin

Auszeichnung für faire Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin

19.09.2018
Berlin

Mitgliederversammlung: Richard Meng zum Präsidenten der DOG Berlin gewählt

weitere News...

Bundes-Delegiertenversammlung

News vom 02.11.2018

Erfolgreiche Delegiertenversammlung in Frankfurt

Catrin Möhwald und Hans-Joachim Lorenz verstärken das Präsidium

Am 27. Oktober 2018 tagte die Delegiertenversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. (DOG) im Lindner Hotel & Sports Academy. Das DOG-Präsidium unter Führung von Präsident Peter von Löbbecke gab den Anwesenden einen Einblick in die Tätigkeiten des vergangenen Jahres und zugleich einen Ausblick auf die anstehenden Herausforderungen. Von zentraler Bedeutung ist hierbei die Neustrukturierung der Mitgliederzeitschrift „Olympisches Feuer“. Für diese Aufgabe konnte mit Gerd Graus ein absoluter Fachmann gewonnen werden. Die berufliche Karriere von Herrn Graus ist eng mit dem Sport-Journalismus verbunden, war er doch unter vielem anderem als Ressortleiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für den Deutschen Olympischen Sportbund und mit seiner Agentur Faktor3Sport für die Olympiabewerbung der Hansestadt Hamburg tätig. Herr Graus stellte den Delegierten seine Vorstellungen eines zukünftigen Print- und Online-Auftrittes des Olympischen Feuers vor und erhielt hierfür die klare Zustimmung und Unterstützung der Delegierten und des Präsidiums.

Im Rahmen einer Nachwahl innerhalb des Präsidiums hat sich das Präsidium mit Catrin Möhwald (Vizepräsidentin Programme/Planung/Sport) und Hans-Joachim Lorenz (Werbung/Kommunikation) verstärkt. Frau Möhwald ist seit vielen Jahren erfolgreich in den Bereichen  Marketing und Public Relations und derzeit für die Bosch Service Solutions GmbH als Head Global Sales & Business Development for Mobility Services tätig. Frau Möhwald ist darüber hinaus sehr sportaffin: Beruflich war Sie als Tournament Director für das ATP-Turnier in Zürich tätig und ist bereits seit mehreren Jahren im Vorstand der DOG-Zweigstelle Frankfurt/Rhein-Main aktiv. Herr Lorenz war viele Jahre als ARD-Korrespondent tätig und besitzt ein hervorragendes Netzwerk in Sport, Politik und Wirtschaft. Herr Lorenz ist heute im Bereich der Politik- und Medienberatung tätig und hat als langjähriges Präsidiumsmitglied der DOG Landesverband Berlin e.V. eine enge Verbindung zum Thema Olympische Werte und unseren Tätigkeiten.

Das Präsidium dankt auf diesem Weg ausdrücklich den aus den Ämtern geschiedenen Vizepräsidenten Christoph Meyer und Dr. Christian Tröger für Ihr langjährige Mitgliedschaft im DOG-Präsidium.

Mit dem Wilhelm-Garbe-Preis für besondere Erfolge in der Mitgliederwerbung wurden die Zweigstellen Darmstadt, Odenwald und München geehrt. Die Auszeichnung erinnert an den herausragenden Förderer des Sports, ehemaligen DOG-Vizepräsidenten und ersten Wegbereiter des „Goldenen Plans“ Wilhelm Garbe. Darüber hinaus wurde Herr Gerhard Janetzky, ehemaliger Präsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft Landesverband Berlin e.V., für seine Verdienste für die DOG und die Zeitschrift „Olympisches Feuer“ mit der Goldenen Ehrenplakette geehrt.

 
Vizepräsident Hans-Joachim Lorenz, Präsident Peter von Löbbecke,
Leiter der Bundesgeschäftsstelle Jens Bünger-de Waal, Vizepräsident Harald Flöter

 
Gerd Graus stellt das neue OF-Konzept vor

 
Die diesjährigen Gewinner des Wilhelm-Garbe-Preises: Manfred Kirschner (Odenwald),
Vizepräsident Norbert Lamp, Brigitte Weishäupl (Darmstadt), Alexander von Stülpnagel (München)