Aktuelles

06.05.2019
Dallas

Grüße von Dirk Nowitzki überbracht vom Fördermitglied GIESSEN 46ers

16.04.2019
Multifunktionsarena in Frankfurt

DOG-Präsident Peter von Löbbecke plädiert für Bau

10.04.2019
Nachruf

Pragmatiker des Sports: Zum Tode von Paul Hoffmann

02.04.2019
Baden-Württemberg

Roland Krimmer ist „Vorbild 2018“

02.04.2019
Berlin

Zweite Runde der DOG-Schulaktion „Mein Olympia“ ein voller Erfolg

weitere News...

Düren

News vom 12.11.2018

Vorstand der DOG – Zweigstelle KREIS Düren einstimmig wiedergewählt

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft – Zweigstelle KREIS DÜREN -  im November 2018 zog der 1. Vorsitzende, Landrat Wolfgang Spelthahn, ein positives Resümee zur Arbeit dieser Institution in den letzten vier Jahren und dankte gleichzeitig allen Vorstandsmitgliedern für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement.

Neben öffentlichkeitswirksamen Podiumsdiskussionen unter Beteiligung prominierter Gäste zur Thematik „Olympische Spiele in Deutschland“ wurden vielfältige Aktionen umgesetzt, die der Stärkung des Basissports dienten und sich insbesondere auf die sportliche Förderung von Kindern und Jugendlichen bezogen.

In diesem Zusammenhang konnte die DOG – Zweigstelle Kreis Düren in enger Kooperation mit dem Kreissportbund Düren 28 Kooperationen zwischen Sportvereinen und Offenen Ganztagsschulen initiieren und somit Schülerinnen und Schülern aller Schulformen Bewegungsangebote im Nachmittagsbereich unterbreiten.

Im Verlauf der Mitgliederversammlung wurde der gesamte Vorstand hinsichtlich seiner Aufgabenerfüllung und Kassenführung entlastet und in unveränderter Zusammensetzung für die Dauer von weiteren vier Jahren einstimmig wiedergewählt.

Als Vorsitzender wurde Landrat Wolfgang Spelthahn, als stellvertretender Vorsitzender Helmut Jansen, als Kassenwart Fritz Kaiser, als Pressewart Jonny Esch, als Jugendwart Heinz-Peter Braumüller und als Geschäftsführer Alfred Bergrath in ihren Ämtern bestätigt.

Perspektivisch und als Aufgabenstellung für die nächste Wahlperiode soll die von der Landesregierung NRW und dem Deutschen Olympischen Sportbund geplante Olympia-Bewerbung „Ruhr-City 2032“ umfassend unterstützt werden mit der Zielsetzung, vorhandene Sportstätten sinnvoll zu nutzen, mit Finanzmitteln pfleglisch und zurückhaltend umzugehen und gleichzeitig der hiesigen Region das besondere Erlebnis Olympischer Spiele zu vermitteln.

In diesem Zusammenhang wird geplant, im Jahre 2019 eine prominent besetzte Podiumsdiskussion zu dieser Thematik anzubieten.

Darüber hinaus sollen die Kooperationen zwischen Sportvereinen und Offenen Ganztagsschulen ausgebaut, bestehende Kooperationen evaluiert und zusätzliche Aktionsprogramme zur sportiven Förderung von Kindern und Jugendlichen angeboten werden.


Vorstand der DOG-Zweigstelle Kreis Düren (von links nach rechts):
Vorsitzender Wolfgang Spelthahn, Jugendwart Heinz-Peter Braumüller, Geschäftsführer Alfred Bergrath,
Pressewart Jonny Esch, Schatzmeister Fritz Kaiser, (es fehlt krankheitsbedingt der stellvertretende Vorsitzende Helmut Jansen)