Aktuelles

12.08.2020
Neckaralb

Fair und trotz Rückschlägen leistungsbereit - das ist belohnenswert

10.08.2020
Nachruf

Zum Tod von Gunther Kaschlun

10.07.2020
Bundes-Delegiertenversammlung

Einladung zur VI. Delegiertenversammlung

09.07.2020
DOG

DOG gewinnt Rechtsstreit gegen ehemaligen OF-Autoren

06.07.2020
Pfalz

Stiftung Spazierengehen

weitere News...

Berlin

News vom 01.07.2019

degewo-Schülertriathlon 2019:
Schule am Bienwaldring aus Berlin-Neukölln augezeichnet

Die Deutsche Olympische Gesellschaft Landesverband Berlin (DOG Berlin) hat die Schule am Bienwaldring aus Berlin-Neukölln beim 13. degewo-Schülertriathlon mit dem „Preis für soziales Engagement im Sport“ ausgezeichnet. Übergeben wurde dieser von Richard Meng, Präsident der Berliner DOG.

„Schwimmen, Laufen, Radfahren – für die Schule am Bienwaldring gehört das seit vielen Jahren zum regelmäßigen Programm. Hier wird bei Kindern in ganz besonders engagierter Weise der Spaß an der eigenen Leistung, am eigenen Können geweckt sowie die Werte des Sports nachhaltig vermittelt. Beim Schülertriathlon ist die Schule Teilnehmerin der ersten Stunde“, so Richard Meng. Von der Auszeichnung für das großartige Engagement erhoffe sich die DOG Berlin eine Signalwirkung für andere Schulen, die dem Beispiel folgen wollen.

Der Schülertriathlon im Berliner degewo-Stadion an der Lipschitzallee in Berlin-Neukölln fand in diesem Jahr bereits zum dreizehnten Mal statt. Insgesamt gingen rund 850 Schülerinnen und Schüler an den Start und stellten ihre Ausdauer im Schwimmen, Laufen und Radfahren unter Beweis – immer angefeuert von begeisterten Familienangehörigen und Freuden. Umrahmt wurden die Wettkämpfe von einem vielfältigen Familiensportfest, das die degewo mit zahlreichen Partner aus Sport und Wirtschaft auf die Beine stellte. Die DOG Berlin schon viele Jahre fester Bestandteil des Schülertriathlons.