Aktuelles

10.07.2020
Bundes-Delegiertenversammlung

Einladung zur VI. Delegiertenversammlung

09.07.2020
DOG

DOG gewinnt Rechtsstreit gegen ehemaligen OF-Autoren

06.07.2020
Pfalz

Stiftung Spazierengehen

06.07.2020
Nordrhein-Westfalen

Manfred Rixecker 75

06.07.2020
München

2. Grünwalder Kamingespräch

weitere News...

Rhein-Main

News vom 22.08.2019

Deutsche Olympische Gesellschaft schlägt auf

DOG als Schirmherr des 31. Rhein-Main-Business-Cup

Der Rhein-Main-Business Cup wurde am 26. Juli 2019 bereits zum 31. Mal veranstaltet. Neu in diesem Jahr: Die Deutsche Olympische Gesellschaft als Schirmherr der Veranstaltung auf dem traditionsreichen Gelände des FTC 1914 Palmengarten.

Zum wiederholten Mal lud der Matchball Business Club zum sportlichen Wettkampf auf die Tennisplätze des weit über Frankfurt hinaus bekannten FTC Palmengarten im Frankfurter Westend ein. Organisator der Veranstalter ist seit Anbeginn Horst Stumpf, seines Zeichens Herausgeber des bundesweit beachteten Tennismagazins „Matchball“ und ein hervorragender Kenner der hessischen Tennisszene.

16 Tennisteams à 6 Spielern haben am 31. Rhein-Main-Business-Cup teilgenommen, darunter zahlreiche bekannte und wichtige Persönlichkeiten de Wirtschaft aus dem Rhein-Main-Gebiet. Für die Deutsche Olympische Gesellschaft bestand dabei die Möglichkeit mit einem Informationsstand die Olympischen Werte und die Arbeit der DOG zu präsentieren. Von besonderem Interesse war für die Teilnehmer des Turniers das von der DOG organisierte Olympiaquiz, das für dessen Gewinner zwei Eintrittskarten für die Olympische Ballnacht des Landessportbund Hessen vorsah.

Darüber hinaus bot sich DOG-Präsident Peter von Löbbecke und DOG-Vizepräsident Norbert Lamp die Chance, vor Ort wichtige Kontakte mit Personen aus dem Umfeld des Sports und der Wirtschaft zu knüpfen. Insgesamt ein voller Erfolg. DOG-Präsident Peter von Löbbecke: „Ich freue mich sehr, dass wir Schirmherr des 31. Rhein-Main-Business-Cup sein konnten. Ich danke Horst Stumpf für seine Unterstützung, die er uns zuteilwerden ließ. Für die Zukunft ist diese Möglichkeit der Anknüpfung an Sportveranstaltungen eine hervorragende Möglichkeit, die Arbeit der DOG einem breiten (sport-)interessiertem Publikum vorzustellen.“

Deutsche Olympische Gesellschaft schlägt auf
v.l.n.r. Vorsitzender der DOG-Jugend Alexander Weyrauch,
DOG-Präsident Peter von Löbbecke, DOG-Vizepräsident Norbert Lamp
und zwei DOG-Helfer vor Ort